Rückschau 2010 - Ausblick 2011

Haben Sie eine Frage oder einen Hinweis? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Beitrags.

Beitrag vorlesen mit webReader
 21. Januar 2011

 Rückschau 2010 - Ausblick 2011

Zugegeben: 2010 war mit gerade mal sieben Beiträgen ein eher maues Blogjahr, aber auf der anderen Seite ist haus- und hofmäßig auch nicht soviel passiert. Ursprünglich wollten wir wenigstens Auffahrt und Wege pflastern lassen, aber das scheiterte dann doch an unserer zu späten Entscheidung und der extrem guten Auslastung der Pflasterleger und Galabauer in unserer Ecke. Und dann kam der Winter ... Andererseits warten wir auch noch immer auf ein Angebot: Man könnte meinen, in diesem Winter sollte die Plasterlegerfraktion ein schwieriges Arbeitsumfeld vorgefunden und häufiger zuhause vorm Kamin gesessen haben.

Recht haben & Recht bekommen

Gar nichts bewegt hat sich 2010 unser gemeinschaftlicher Rechtstreit gegen den Investor wegen des Straßenbaus. Nach der Ablehnung des Schlichtungsvorschlags ist nun seit Mai warten auf das Gericht angesagt. Aktueller Stand: Nächster Verhandlungstermin Ende März. Das zieht sich noch ein Weilchen.

Im und ums Haus

... sieht es an einigen Stellen dank Kind bald schon wieder nach "Renovierungsbedarf" aus (gestrichene Wände und Kinderhände sind inkompatibel!). Aber ansonsten war da auch nicht mehr viel zu machen. Bis auf den Handtuchheizkörper. Der jetzt hängt wo er soll.

Den Garten haben wir schon schön weit voran gebracht und die Hecke bemüht sich redlich, bals als akzeptable Grundstücksgrenze wahrgenommen zu werden. Handlungsbedarf besteht weiter bei Auffahrt, Weg & Terrasse. Die stehen auf der ToDo für 2011.

Da wir in diesem Weihnachtsabverkauf günstig ein paar Außen-LED-Lichterketten ergattert haben, möchte ich links und rechts vom Erker unter den Dachvorsprung Steckdosen installieren. Wird ein Projekt für meinen Schwager mit mir in der Handlangerfunktion und ist ein Tipp für jeden künftigen oder Gerade-dabei-Häuslebauer.

Haustechnik

Das Thema Energieverbrauchsoptimierung verfolgt uns weiter, da beim Wartungsbesuch des Heiztechnikers 'rauskam, dass die Therme für unsere hochgedämmtes Haus völlig überdimensioniert ist (ließ sich aber herunterregeln). Aber auch die Einstellungen der Vorlauftemperaturen für die FBH sind alles andere als optimal - weil zu hoch - was den Energieverbrauch unnötig in die Höhe treibt. Damit wollte sich der Heizungsmensch (der auch die Wartung unserer gesamten Anlage inkl. Solar übernehmen soll), dann aber mal an einem gesonderten Termin beschäftigen.

In eigener Sache

Da ich inzwischen teilweise mehrmals pro Woche Anfragen wegen Werbelinks bekomme, starte ich mit diesem Webprojekt mal einen Testballon was Werbemöglichkeiten angeht.

Nachträgliche Winterimpressionen

 

geschrieben am 21. Januar 2011 von rainerS.punkt
Kategorie(n): Außenanlagen, Haustechnik, Nachbarn, Rechtsstreit


comments powered by Disqus