Urlaub & Offline

Haben Sie eine Frage oder einen Hinweis? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Beitrags.

Beitrag vorlesen mit webReader
 08. Februar 2008

 Urlaub & Offline

4.2.08. Eine Woche Urlaub. Das heißt: Zeit zum Weiterarbeiten, Zeit zum Bloggen aber noch keine Möglichkeit zum Veröffentlichen. Kein ungeschützes WLAN in der Nähe. ;-). Egal.

Derzeit sind wir dabei die letzten Möbel - teilweise neu gekauft - zusammenzuschrauben und die restliche Kisten auszupacken. Auch das Bad im OG und damit der letzte Raum ist nun endlich komplett fertig gestrichen. Nur Dusche und Waschtisch-Spiegel warten noch auf ihre Montage.

Gestern fiel mir auf, dass die Solarwärmeanlage 110 °C anzeigte und trotzem keine Wärme an den Speicher lieferte. Nachdem ich mir die vielen Seiten der Statusanzeige angeschaut und die Anleitung durchgeblättert hatte, änderte ich eine verdächtige Anzeige von "Aus" auf "Auto" und im selben Moment begann die Anlage, Wärme in den Speicher zum pumpen. Toll so eine Anlage auf dem Dach, aber einen Monat lang alle Sonnentage verschenkt zu haben. Unser Sanitär- und Heizungsfritze verfolgt uns auch noch zwei Monate nach Hausübergabe.

6.2.08. Nachdem wir gestern mit vereinten Kräften die schweren Glasscheiben der Dusche in die Wand gedübelt haben, habe ich nun sämtliche offene Fugen (obere Fliesenabschlüsse & Kleinkram) mit Silikon zugeschmiert und dabei wieder auf meine geniale Anschaffung zurück gegriffen ;-).

Die Erfahrungen anderer Bauhereren während der starken Regenfälle nötigen uns zu einem weiteren Lob von Town & Country: Die Bodenplatten der meisten Häuser liegen relativ tief. Alle vier T&C-Häuser stehen - wenn man sie direkt mit den anderen vergleicht - jeweils auf einem kleinen Hügel. Wir hatten zu keinem Zeitpunkt Probleme, auch wenn um uns herum eine kleine Seenlandschaft entstand. Andere Nachbarn waren damit beschäftigt, das Wasser von ihren Häusern fernzuhalten. Auch der Chef vom Baufeld meinte, dass nur die T&C-Häuser ausreichend hoch gebaut wurden. Einige der Häuser liegen etwa auf der aktuellen Straßenhöhe der provisorischen Baustraße: Die reale Straßendecke wird aber noch ca. 20-30 höher liegen. Wir sind froh, dass T&C bei der Bauvorbereitung auf den Wert für die Straßenhöhe bestanden hat, bevor der Bau gestartet wurde.

Auf dem Baufeld wird weiter gegraben und verlegt. In der kommenden Woche werden zwei weitere Nachbarn ihre Häuser beziehen.

8.8. Der Gasverbrauch macht mir ein wenig Sorgen: Zwischen 2.1. und 4.2. haben wir ca. 200 m³ Gas verbraucht. Lt. Angaben in unserem Energieausweis haben wir aber einen Jahresbedarf von nur 328 m³. Insgesamt steht der Gaszähler inzwischen bei 750 m³, was allerdings auch den Heizungsbetrieb in der Bauphase umfasst. Da wurde ja ohnehin ein ungedämmtes Haus und teilweise direkt die Außenwelt geheizt ;-). Hat jemand ein paar Vergleichsdaten auf Lager?

geschrieben am 08. Februar 2008 von rainerS.punkt
Kategorie(n): _ Dies & Das _, Einrichtung, Haus, Haustechnik


comments powered by Disqus