Solarförderung, Heizung & Sanitär

Haben Sie eine Frage oder einen Hinweis? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Beitrags.

Beitrag vorlesen mit webReader
 14. Dezember 2007

 Solarförderung, Heizung & Sanitär

In diesem Jahr wurden die Fördersätze für Solarwärmeanlagen ja noch einmal dramatisch erhöht. Bevor das Jahr um ist, müssen wir deshalb noch unseren Antrag abschicken. Anfang Januar werden die Sätze evtl. wieder geändert. Das Nachweisformular liegt jetzt bei Town & Country.

Dankenswerterweise fielen unserem Fliesenleger die fehlenden Ventile an den Wasseranschlüssen der Küche auf. Ansonsten wären die Küchenbauer am Montag gekommen und hätten die Küche nicht anschließen können. Als Zwischenfazit bleibt da wohl nur: Am unzuverlässigsten gestaltet sich die Zusammenarbeit mit der Sanitär-/Heizungsfirma. Auch wenn wir noch keinen Wasseranschluss haben, hätten viele Arbeiten schon viel weiter sein können. Das Draufschrauben von Ventilen setzt nicht voraus, dass schon Wasser auf den Leitungen ist.

Den Vogel abgeschossen haben sie aber, als unser Fliesenleger ein paar Fragen wegen der noch zu liefernden Sanitärobjekte an die Handwerker hatte, die heute die Solaranlage fertig machen. Die Antwort war: Das wurde alles 'rausgenommen; wir liefern gar nichts mehr. Herausgenommen haben wir aber lediglich die Armaturen, Waschbecken, Wanne und Duschtasse im Bad oben. Klos und Waschbecken im Gäste-WC haben wir gekauft und bezahlt.

Das ist wirklich irgendwie komplett unnötig. Ständig mussten wir da hinterher sein. Vermutlich würde auch die Heizung sonst immer noch nicht laufen. Und Arbeiten, die längst erledigt sein könnten, werdne verschleppt. Ob wegen Unprofessionalität oder weil wegen unserer Unzufriedenheit am Sanitärkrams mit uns kein Extra-Euro zu machen war: Wer weiß.

geschrieben am 14. Dezember 2007 von rainerS.punkt
Kategorie(n): _ Dies & Das _, Haustechnik, Innenausbau, Küche


comments powered by Disqus