Handwerkergewusel

Haben Sie eine Frage oder einen Hinweis? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Beitrags.

Beitrag vorlesen mit webReader
 26. September 2007

 Handwerkergewusel

Innenausbau

Momentan treten sich die Handwerker gegenseitig auf die Füße: Heizung & Sanitär verlegt Leitungen und Rohre an allen Ecken und Enden. Der Elektriker hat unser Haus durchlöchert und die Trockenbauer machen langsam richtige Zimmer aus dem Obergeschoss.

Gestern haben wir dem Haus auch unseren Fliesenleger vorgestellt. Momentan suchen wir noch nach einer kostengünstigen Lösung für unsere bodengleiche Dusche. Aber anscheinend sind die dafür vorgefertigten Duschabläufe nur jenseits von 250 Euro zu haben. Aber superflache Duschwannen kosten auch nicht viel weniger. Mal schauen, was unser Fliesenleger noch recherchieren kann. Muss ja klar sein, bevor der Estrich kommt. Tipps willkommen :-)

Der Sanitär hat jetzt alle Anschlüsse so gelegt, wie wir es vorgegeben haben. Um den Anschluss der noch zu kaufenden Sanitärobjekte wird sich dann unser Fliesenleger mit kümmern. Im Prizip haben wir alle Sanitär-Sonderleistungen gestrichen: Nur einen Anschluss für einen Handtuchheizkörper an die Fußbodenheizung haben wir setzen und für 60 Euro einen extra Gartenwasserzähler an den Außenwasserhahn bauen lassen.

Diverse im Kopf geisternde Sonderwünsche haben wir jetzt schon gecancelt (Duscharmatur unter Putz, stylische Eckdusche, Eckbadewanne). Zum einen aus Kosten- aber auch aus Platzgründen. Würde zwar alles irgendwie passen, aber soo riesig ist unser Bad dann doch nicht.

Erschließung

Bei der Bauanlaufbesprechung hatten wir mit der Erschließungsfirma vereinbart, dass wir eine Hausanschlusssäule mit Zähler bekommen, um den Zählerschrank nicht in den schon vollen Hauswirtschaftsraum packen zu müssen. Davon weiß der Chef nun plötzlich nichts mehr. Aber auch unser Bauleiter kann sich an die Vereinbarung Gott sei dank noch gut erinnern.Und auch der Tiefbauer könnte das sicher noch bestätigen.

Eh schon zu spät kommen und dann desinteressiert 'rumstehen, reicht vielleicht doch nicht, um so ein Projekt professionell abzuwickeln. Allerdings hat er uns inzwischen mehrfach versichert, dass ein Einzug bis Weihnachten nicht an der Erschließung scheitern wird.

Unerwartete Rechnung

... vom Schornsteinfeger. Weder unser Bauleiter noch wir waren über den Termin zur Prüfung unseres Schornsteins informiert. Vielleicht hat ihn ja irgendwer gesehen ;-) Bitte melden.

Ein armer Mensch von Danwood Fertighaus

Gestern abend lief ein Arbeiter von Danwood über das Baufeld und suchte verzweifelt eine leere Bodenplatte auf die er am Freitag ein Fertighaus stellen könnte: Aber leider waren alle Bodenplatten bereits belegt.

Stellfläche

Letzte Woche war ich endlich mal auf dem Dachboden und habe die Größe ausgemessen: Satte 9 x 3,30 m (ca. 30 m²) durchgehende Fläche und mit ausreichender Höhe, sodass man sich auch ordentlich bewegen kann. Da werden wir viel verstauen können. Allerdings müssen da zuvor noch Planken genagelt werden. Im Moment heißt es: Schön vorsichtig und immer auf den Balken bleiben. Ich werde am Wochenende mal Schwiegervadders Scheune nach passenden Brettern durchforsten. ;-)


Küche


Badezimmer OG


Zimmer OG


Dachboden

geschrieben am 26. September 2007 von rainerS.punkt
Kategorie(n): Bau, Haustechnik, Innenausbau


comments powered by Disqus