Genervt! Und Anderes.

Haben Sie eine Frage oder einen Hinweis? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Beitrags.

Beitrag vorlesen mit webReader
 11. September 2007

 Genervt! Und Anderes.

Bad planen

Heute mittag hatten wir einen Termin beim Sanitärausstatter. Zwei Stunden sinnlos verpulvert. Zwar haben wir uns viele tolle Sachen aussuchen können, aber über Preise wurde nicht geredet. Und das, obwohl wir klar gemacht hatten, dass das für uns definitiv ein wichtiges Thema und Entscheidungskriterium ist. Aber so ist das mit dem ersten Gefühl: Wir waren schon mal - zufällig - vor einiger Zeit dort um einfach mal zu schauen. Damals war uns der Laden schon suspekt: Ich mag keine Geschäfte, die Produkte verkaufen möchten, aber keine Preisschiler an die Ware hängen.

Wir hatten eigentlich einen Termin ähnlich wie bei der Bemusterung erwartet: Vorstellung von Standardausstattungen, die im Preisrahmen inklusive möglich wären und klare Ansagen, was spezielle Wünsche mehr kosten. So haben wir auf irgendeine Wanne oder irgendeine Armatur gezeigt und wissen aber nicht, ob das ein preiswertes Modell oder eine sauteures Designerstück ist. Den ganzen Spaß werden wir sicher nochmal wiederholen müssen, es sei denn - wider allen Erwartungen - läge das Ausgesuchte in unserem finanziellen Rahmen. Aber vorher werden wir uns mal schlau machen, wie hoch das Standardbudget für die Badausstattung ist.

In diesem Zusammenhag eine Frage an die anderen Häuslebauer unter den Lesern: Wie lief das bei euch und wo habt ihr die Sachen gekauft?

Auf dem Bau

Ein kurzer Abstecher auf die Baustelle zeigte, dass es dort weiter geht. Heute kamen Dachfolien und Dachrinnen auf und an das Haus.

Lernen

Katrin sitzt aktuell in einem Laminatlegekurs bei Holz Possling und lässt sich beim "Frauen spezial" in die Feinheiten der Laminatlegetechnik und -theorie einweisen.

geschrieben am 11. September 2007 von rainerS.punkt
Kategorie(n): Bau, Einrichtung, Haus, Innenausbau, Rohbau


comments powered by Disqus