Maurerin & Zimmermänner & Polizei

Haben Sie eine Frage oder einen Hinweis? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Beitrags.

Beitrag vorlesen mit webReader
 28. April 2008

 Maurerin & Zimmermänner & Polizei

Was einem zwangsläufig beim Hausbau blüht: Man wird zum Hobbyhandwerker. Nachdem wir am Samstag vom unglaublich dreisten Sommerwetter gezwungen wurden, sofort eine Gartenmöbelausstattung zu kaufen, um am Abend in der Sonne essen und am Sonntag in der Sonne frühstücken zu können, wurde am Sonntag ansonsten wieder ordentlich gearbeitet.

Katrin hat sich mit Elan auf ihre Ziegel gestürzt und ein kleines zweistufiges Kräuterhochbeet gemauert. Schwager und Rainer haben das Gartenhauspuzzel geöffnet und ein kleines Häuschen zusammengezimmert. Im Gegensatz zum Maurergewerk ist die Zimmermannsinnung aber nicht ganz fertig geworden.

Unser Nachbar fühlte sich von unserem "lauten" Akkuschrauber gestört und rief die Polizei ("Ich ruf' die Bullen") - nachdem ich ihm vorgeworfen hatte, dass er uns nur um der Schikane willen angeht. Eine zwei Grundstücke weiter arbeitende Kreissäge und ein Trennschleifer konnten ihn anscheinend nicht stören. Da sein Haus ca. 60 m von unserem entfernt steht und er seine Zeit drinnen verbringt, ist uns schleierhaft, wie er den Akkuschrauber hören, geschweige denn, wie der ihn stören konnte.

Die Polizei kam dann vorbei und erklärte uns: Was den Nachbarn sonntags stört, ist verboten. Ein ironisches "Na dann auf gute Nachbarschaft" konnten sie sich nach meiner Erläuterung der "Sachlage" aber auch nicht verkneifen. ;-)

geschrieben am 28. April 2008 von rainerS.punkt
Kategorie(n): _ Dies & Das _, Außenanlagen, Nachbarn


comments powered by Disqus