Telefon & Internet

Haben Sie eine Frage oder einen Hinweis? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Beitrags.

Beitrag vorlesen mit webReader
 27. Februar 2008

 Telefon & Internet

Nachdem die Leitungsleger schon vor zwei/drei Wochen die Leitung durch die Wand ins Haus gesteckt haben, war gestern nun der Dosenanschließer von der Telekom da. Zwar haben wir nun erstmal nur eine Dose im HWR, aber besser als nix. Nun muss nur noch der Kollege Schalterumleger aktiv werden - et voilá - schon hätten wir ca. 11 Monate nach dem vertraglich zugesicherten Erschließungstermin einen Telefonanschluss ;-).

Die Verbindung vom HWR zur "richtigen" Dose im Wohnzimmer werde ich wohl auch irgendwie hinbekommen. Und zur Not habe ich zwei Ex-DDR-Post-und-heute-Telekom-Nachrichtentechniker in der Familie :-).

Ähnlich kompliziert gestaltete sich die Verhandlung mit Freenet über den DSL-Zugang. Man sollte ja nicht glauben, nur weil man umzieht und am neuen Standpunkt nicht mal eine Leitung liegt, käme man ganz locker aus dem Vertrag heraus. Nach mehreren Faxen und Mails habe ich heute endlich einen Mitarbeiter am Telefon erreicht. Das Prozedere: Um aus dem alten Vertrag zu kommen, muss man eine Neubestellung aufgeben. Wenn Freenet dann feststellt, dass sie die bestellte Leistung gar nicht erbringen können, kommt man aus dem alten Vertrag und die Bestellung wäre auch hinfällig. Ob sich das finanziell für das Unternehmen langfristig wirklich lohnt (genervte Kunden plus interne Kosten für die Bearbeitung des Vorgangs), wage ich zu bezweifeln.

geschrieben am 27. Februar 2008 von rainerS.punkt
Kategorie(n): _ Dies & Das _, Erschließung


comments powered by Disqus