Arme Nachbarn

Haben Sie eine Frage oder einen Hinweis? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Beitrags.

Beitrag vorlesen mit webReader
 02. April 2009

 Arme Nachbarn

Als eine der letzten Parteien hat nun eine weitere Familie mit dem Bau begonnen. Da sie im vergangenen Jahr ihr zweites Kind bekommen haben, hatten sie den Hausbau bewusst auf 2009 verschoben und müssen nun erleben, dass der Streit der Eigentümergemeinschaft mit dem Investor auf ihrem Rücken ausgetragen wird.

Obwohl sie sämtliche Zahlungen für ihren Projektentwicklungsvertrag geleistet haben (für baufertige Erschließung, legern aller Medien bis in den HWR und Straßenbau), hat sich der Investor geweigert, die Erschließung ihres Grundstücks zu beauftragen und zu bezahlen. Sie müssen jetzt die gesamten Erschließungskosten aus eigener Tasche erneut aufbringen und sich auch um alle Anträge und Beauftragungen selbst kümmern. Jeder, der ein Haus gebaut hat, kann in etwa ermessen, welche (nicht geplanten) Zusatzkosten da anfallen. Da sind unsere paar Tausender für die Verzögerung des Baubeginns ja (fast) lächerlich.

Die Kraftausdrücke, die mir durch den Kopf geschossen sind, als Katrin davon erzählte, sind definitiv nicht druckreif!

geschrieben am 02. April 2009 von rainerS.punkt
Kategorie(n): Erschließung, Rechtsstreit


comments powered by Disqus