Ein Rat

Haben Sie eine Frage oder einen Hinweis? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Beitrags.

Beitrag vorlesen mit webReader
 14. November 2007

 Ein Rat

In Anlehnung an ein (vielleicht bekanntes) Lied: Wenn ich Ihnen nur einen Ratschlag mit auf den Weg geben dürfte, er würde "vernünftiges Werkzeug" lauten. Man kann sicher eine Wohnung mit preiswertem (Werk-)Zeug renovieren; beim Hausbau wird man aber definitiv verrückt, wenn man ständig mit Krücken arbeiten muss. Es ist eh (meist) alles größer und man hat mindestens dreimal soviel zu tun, wie man vorher glaubte. Mindestens!

Heute habe ich ein paar Acrylfugen gezogen und dabei mit meiner alten Billigpistole gearbeitet. Nach der ersten leeren Acrylpulle war meine Hand fertig mit der Welt. Da ich ohnehin nochmal zum Baumarkt meines Vertrauens musste, habe ich mir für ein paar Euro mehr eine etwas leichtgängigere Spritze zugelegt.

Zwei der schon gespachtelten 45°-Fugen habe ich heute testhalber mit einem zweiten Durchgang bedacht: Was für 'ne Mistarbeit. Ich muss wohl etwas mehr Geduld mitbringen ;-) So schön das Ergebnis in Runde eins war, so wenig hat mir das von Runde zwei gefallen. Aber evtl. habe ich auch einfach zuviel erhofft.

geschrieben am 14. November 2007 von rainerS.punkt
Kategorie(n): Eigenleistungen, Innenausbau


comments powered by Disqus