Action auf dem Baufeld

Haben Sie eine Frage oder einen Hinweis? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Beitrags.

Beitrag vorlesen mit webReader
 15. Januar 2008

 Action auf dem Baufeld

Heute morgen musste ich erst einmal im Home Office arbeiten: Die Telefonleitung wollte ins Haus und der endgültige Stromzähler wurde angeschlossen. Dabei konnte ich mal gut beobachten, was hier tagsüber inzwischen los ist: Gleich zwei Firmen buddeln in der Erde rum - die Telekom und die Wasserbetriebe verlegen ihre Leitungen. Bagger schieben eine provisorische Straße auf und verfüllen sie mit Schotter. Und nicht zuletzt wird an allen anderen Rohbauten fleißig gewerkelt.

Beim Wechsel des Stromzählers habe ich mal den Stand kontrolliert: In 13 Tagen haben wir nur 100 kWh verbraucht. Das wären hochgerechnet aufs Jahr weniger als 3.000 kWh. Aber mal schauen, wie sich das entwickelt, wenn alles fertig und angeschlossen ist. Auch die Lüftungsanlage lief ja die ersten Tage des Jahres nicht.

Bei uns geht es wegen des normalen Arbeitsalltags im Haus nun nur noch langsamer voran. Am Wochenende wird es sicher immer in Schüben vorwärts gehen. Damit wir beim Duschen nicht immer das ganze Bad vollspritzen, wird jetzt aber erst mal eine Dusche bestellt. Aber schön ist es schon zu beobachten, wie die Lüftungsanlage das Bad immer wieder ganz von selbst trocknet.

geschrieben am 15. Januar 2008 von rainerS.punkt
Kategorie(n): _ Dies & Das _, Eigenleistungen, Einrichtung, Erschließung, Innenausbau


comments powered by Disqus